Rufen Sie uns an:
04521 8264817

Schreiben Sie eine
Mail

Kaltwintergarten - Ihr idealer Wetterschutz
Kaltwintergarten - Ihr idealer Wetterschutz
Nelson Park ... einfach stark!
Nelson Park ... einfach stark!

Ausrichtung - Glas - Baurecht

Im Kaltwintergarten werden das Klima und die Atmosphäre durch Licht und Wärme geprägt. Also auch durch die Himmelsrichtung, nach der Ihr Wintergarten ausgerichtet wird. Ist der Standort durch die Gegebenheiten Ihres Hauses nicht gebunden, sollte sich die Auswahl an der geplanten Nutzung orientieren.

 

Norden


Sie genießen im Sommer die ersten und die letzten Sonnenstrahlen. Tagsüber wird ihr Wintergarten aber größtenteils vom Haus abgeschattet und ist somit ein relativ kühler aber erholsamer Ort.

Osten


Hier genießen Sie die Morgensonne und einen Teil der Mittagssonne. Anschließend schützt der Schatten des Hauses vor der großen Sommerhitze.
Also ein toller Frühstücksplatz!

Süden


Hier haben Sie über das gesamte Jahr die meiste Sonnenbestrahlung, müssen sich aber auf jeden Fall mit einer Beschattung und der richtigen Belüftung vor allzu großer Hitze schützen.

Westen


Sie genießen Mittags- und Abendsonne und nutzen die gespeicherte Wärme für die Nacht.

Verglasung

Die Verglasung des Wintergartens prägt in hohem Maße das Raumklima. Deshalb sind zwei Werte des gewählten Glases von entscheidener Bedeutung.

Der Wärmeleitwert, angegeben als "u-Wert", der den Energieverlust beschreibt und der g-Wert", der den Energiegewinn bei Sonneneinstrahlung angibt.

Wie eine optimale Balance zwischen Energiegewinn, der in den Wintermonaten ja durchaus gewollt ist und einem Energieverlust erzielt wird, erfahren Sie bei einer persönlichen Beratung.

 

Einige typische Beispiele:

  • Einfachverglasung: u = 5.8 W/m2K / g = 83%
  • Isolierglas: u = 3.0 W/m2K / g = 77%
  • Stegvierfachplatte: u = 1.7 W/m2K / g = 55%
  • Wärmedämmglas: u = 1.1 W/m2K / g = 57%

Bedenken Sie bitte, dass bei einer Dachverglasung immer Sicherheitsglas zum Einsatz kommt!

 

 

Baurecht

Bitte beachten Sie auf jeden Fall die länderspezifischen baurechtlichen Regelungen. Wintergärten sind immer genehmigungspflichtig.

Ohne Baugenehmigung darf ein Wintergarten nicht gebaut werden!

In Zusammenarbeit mit unserem Partnerunternehmen stellen wir gerne alle relevanten Unterlagen (inklusive Statik- bzw. Standsicherheitsnachweis) für Ihren Bauantrag zusammen. Ferner sind wir Ihnen bei den nötigen Behördengängen gerne behilflich.

Folgende baurechtliche Fragen müssen geklärt werden:

  • Wie darf ich mein Grundstück bebauen?
  • Gibt es vorgeschriebene Bauformen?
  • Welche Grenzabstände sind einzuhalten?
  • Gibt es Baugrenzen? Wo liegen diese?

 

 

Am besten klären sich diese Fragen bei einem unverbindlichen Beratungstermin mit unseren Fachleuten!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Nelson Park Terrassendächer GmbH © 2017
Albert-Einstein-Straße 23 - 23701 Eutin